Die Peene, auch „Amazonas des Nordens“ genannt, ist einer der letzten unverbauten Flüsse Deutschlands. Sie erstreckt sich über 85 km vom Kummerower See bis östlich von Anklam, wo sie in den Peenestrom mündet. Bekannt ist das Peenetal durch seine großen flächendeckenden Fischotter- und Bibervorkommen. Zudem ist sie einer der fischartenreichsten Flüsse Deutschlands mit seltenen Arten wie Flussneunauge und Steinbeißer. Die Flussniederung der Peene ist mit ca. 20.000 ha auch eines der größten zusammenhängenden Niedermoorgebiete Mittel- und Westeuropas. Sie zeigt den größten Ursprünglichkeitsgrad aller norddeutschen Flusstäler. Hier kommen seltene Moorpflanzen und –tiere wie Ostseeknabenkraut und Großer Feuerfalter vor. Außerdem ist fast das gesamte Peenetal Europäisches Vogelschutzgebiet. Hier brüten allein drei Adler- und drei Seeschwalbenarten.

Aktuell:

Besucherinformationszentrum / Öffnungszeiten
Der Peenetaler - dringend gebraucht und jetzt zu haben!
Naturparkplan Flusslandschaft Peenetal


Wetter
in Mecklenburg-
Vorpommern:

NDR Online

Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See Biosphärenreservat Schaalsee Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe MV Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide Müritz-Nationalpark Müritz-Nationalpark Naturpark Feldberger Seenlandschaft Naturpark Insel Usedom Biosphärenreservat Südost-Rügen Nationalpark Jasmund Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft Naturpark Am Stettiner Haff Naturpark Sternberger Seenland Naturpark Flusslandschaft Peenetal